Aktuelles aus dem Selbsthilfebüro Heilbronn

Donnerstag, 11. März 2021
Dokumentation der Online-Veranstaltungsreihe des Selbsthilfebüros

Hier können Sie sich die Aufzeichnungen der Veranstaltungen anschauen.

Einladung Seite 1

Ulrich Greiner, der langjährige Leiter des Selbsthilfebüros Heilbronn, hat sich mit einer virtuellen Veranstaltungsreihe aus dem Berufsleben verabschiedet. Im Rahmen von vier Selbsthilfetagen bedankte er sich bei den Selbsthilfe-Aktiven und Partner*innen der Selbsthilfe für 12 Jahre vielgestaltige und produktive Zusammenarbeit und führte seine Nachfolgerin Anna Lena Knörr offiziell ein.

Selbsthilfetag 1 (23.02.2021) - Fit für die digitale Gruppenkommunikation - praktische Einführung für Selbsthilfegruppen

Der selbsthilfeerfahrene Sozialpädagoge, Medien- und Bildungsmanager Marc Hasselbach stellte die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Videokonferenz-Systeme vor und zeigte auf, was bei der Organisation von Videokonferenzen zu berücksichtigen ist.
Hier können Sie sich die Videoaufzeichnung von Selbsthilfetag 1 anschauen.

Selbsthilfetag 2 (25.02.2021) - Selbsthilfe aktuell in Deutschland, ihre Bedeutung, ihre Vielfalt

Die Bundeskoordinatorin des Netzwerkes Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen, Antje Liesener, erläuterte Prinzip, Struktur, Zielsetzung und Wirkung der Selbsthilfe. Ulrich Greiner ergänzte durch einen Beitrag zur Selbsthilfe in der Region.
Hier können Sie sich die Videoaufzeichnung von Selbsthilfetag 2 anschauen.
Die Grußbotschaft des Sprecherrats der Selbsthilfegruppen Heilbronn finden Sie hier.

Selbsthilfetag 3 (26.02.2021) -  Der Weg des Patienten zurück in den Alltag 

Als Vorreiter in der Region Heilbronn wurden die Einrichtungen der Kur- und Klinikverwaltung Bad Rappenau GmbH als selbsthilfefreundliche Rehabilitationsklinik zertifiziert.
Hier geht's zur Grußbotschaft der Bundeskoordinatorin des Netzwerkes Selbsthilfefreundlichkeit.
In einer Expertenrunde zur Bedeutung der Unterstützung durch die Selbsthilfe während und nach der Therapie diskutierten anschließend Hubert Seiter (Vorstandsvorsitzender LAG Selbsthilfe Baden Württemberg, früher 1. Direktor der DRV BW), Priv.-Doz. Dr. Daniel Schüpbach (Chefarzt Klinik für Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie West, Klinikum am Weissenhof), Ingmar Schiedel (Selbsthilfebeauftragter und Leiter Patientenmanagement der Kur- und Klinikverwaltung Bad Rappenau) und Ulrich Greiner (Selbsthilfebüro Heilbronn).
Hier können Sie sich die Videoaufzeichnung von Selbsthilfetag 3 anschauen.

Selbsthilfetag 4 (27.02.2021) - Angehörige(r) sein - Würdigung eines menschlichen Dilemmas / Selbsthilfe von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen

Der Vortrag von Bärbel Jung, systemische Praxis für Familien, Paare, Einzelpersonen und psychosoziale Einrichtungen, Vorsitzende des Borderline-Trialog Kassel e.V., aktiv im Landesverband Angehöriger psychisch kranker Menschen in Hessen) ging der Frage nach: Wie kann ich einen geliebten Menschen unterstützen und die eigenen Grenzen wahren? In der anschließenden Expertinnenrunde teilten Inge Schmidtke-Tiefenbach (Elternselbsthilfe für suchtkranke und suchtgefährdete Töchter und Söhne) und Wiebke Schleßmann (Psychoonkologin, Psychosoziale Krebsberatungsstelle Heilbronn Franken) ihre Erfahrungen zum Thema.

Im zweiten Vortrag zeigte Anna Lena Knörr (Selbsthilfebüro Heilbronn) anhand von Beispielen aus der Praxis (dokumentiert von Teilhabekanal KuKuK-TV) auf, dass Selbsthilfe nicht nur für pflegende Angehörige wertvoll ist, sondern auch Menschen mit Gedächtnisproblemen von Selbsthilfe in Gruppen profitieren können.
Hier können Sie sich die Videoaufzeichnung von Selbsthilfetag 4 anschauen.

 


Zur Übersicht

Unsere Leistungen

Ambulante Pflege
07131 2035530

Hilfe im Haushalt
07131 6493916

Tagespflege
07131 60759

Essen auf Rädern
07131 649390

Selbsthilfebüro
07131 6493950

Schulkindbetreuung
07131 6493920

Zum Seitenanfang